GESCHÄFTSSTELLE:

Kapellenstraße 2
74706 Osterburken

Tel: 06291 64 25-42
Fax: 06291 64 25-49

 

Mail
Anfahrt

 

 

 

  

EINRICHTUNGEN: 

AWO Sozialstation
AWO Wohn- und Pflegezentren 

AWO Hausgemeinschaft

AWO Senioren-Wohnanlagen

AWO Sozialpsychiatrie 

 

 

 

 

 

 

AKTIVITÄTEN:

Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram
Weitere Infos auch auf Youtube
AWO Metropolregion Rhein-Neckar
AWO Spielmobil
 
IMPRESSUM
KONTAKT


Geschichte wird lebendig: Standing Ovations für die jugendlichen Darsteller auf der Mosbacher Mälzerei-Bühne. Im Hintergrund Marie Juchacz auf einem Foto.

Tolles Ergebnis für die AWO

9. Platz beim Publikumspreis

 

Verleihung der Preise am 3.12. live unter www.deutscher-engagementpreis.de

Platz bei der Abstimmung zum Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2020! Das Theater-Musical der AWO Neckar-Odenwald „Eine starke Frau geht ihren Weg – die frühen Jahre der Marie Juchacz“ gehört zu den Top Ten des Publikums-Votings. Bekannt gegeben werden die Preisträgerinnen und Preisträger aller Preise am 3. Dezember 2020 in Berlin. Die Preisverleihung wird per Live-Stream übertragen und kann daher im Internet angeschaut werden.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. 383 herausragend engagierte Menschen und ihre Organisationen wurden bundesweit bis zum 31. Juli 2020 nominiert, darunter das Theater-Musical über Marie Juchacz, das von der AWO Neckar-Odenwald angeregt und im Oktober 2019 von Akteur*innen des Auguste-Pattberg-Gymnasiums in Mosbach uraufgeführt wurde. Nachdem die Jury im September 2020 die Preisträger in fünf Kategorien ausgewählt hatte, standen alle anderen Projekte vom 15. September bis 27. Oktober 2020 im Internet zur Abstimmung. Beim Voting für den Publikumspreis wurden mehr als 112.000 Stimmen abgegeben. Für das Theater-Musical über die AWO-Gründerin und SPD-Reichstagsabgeordnete Marie Juchacz wurde 1903-mal abgestimmt. Damit erreichte es Platz 9. Durch die hohe Bewertung darf die AWO Neckar-Odenwald auch an einem Weiterbildungsseminar in Berlin teilnehmen.

„Das ist ein wunderbarer Erfolg für unsere Initiative, der zeigt, dass Engagement sich lohnt“, sagt Peter Maurus, Geschäftsführer der AWO Neckar-Odenwald. „Die AWO und das Auguste-Pattberg-Gymnasium haben hier gemeinsam ein Geschichtsstück auf die Bühne gebracht, das die Jahrhundertwende mit ihren großen sozialen und politischen Fragen in die Gegenwart holt. Wir danken den jugendlichen Darsteller*innen und ihren Lehrer*innen, die sich völlig in diese Aktion hineingegeben und zwei überragende Aufführungen mit rund 1.500 Zuschauern gemeistert haben. Gemeinsam freuen wir uns über die rege Teilnahme am Publikums-Voting und die hervorragende Platzierung.“

Für Gabriele Teichmann, 1. Vorsitzende des AWO Kreisverbands Neckar-Odenwald und Ideengeberin für das Stück, ist die gute Bewertung der AWO-Initiative Erfolg und Ansporn zugleich: „Hier zeigt sich einmal mehr, dass die fünf Werte der AWO – Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit – für junge Menschen interessant und aktuell sind, wenn man sie in einen spannenden Zusammenhang setzt. Es gilt heute mehr denn je, die hart erkämpften Sozialreformen mit in die neue Zeit zu nehmen und Menschen für ein gerechtes Miteinander zu begeistern.“

Die Preisträger*innen aller fünf Kategorien und des Publikumspreises werden offiziell bekanntgegeben und ausgezeichnet. Diese Preisverleihung wird in Kooperation mit dem TV-Sender ALEX Berlin am 3. Dezember 2020 um 18 Uhr live übertragen. (Link siehe oben)

Prominente Laudator*innen wie u. a. der ehemalige deutsche Fußballnationalspieler Gerald Asamoah, die Juristin und Ehefrau des Bundespräsidenten, Elke Büdenbender, sowie Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und weitere würdigen die Preisträger*innen. Begleitet wird die Verleihung von vielseitigen künstlerischen Beiträgen.

 

Wer das Theater-Musical anschauen möchte, findet hier zwei Videos mit einem Zusammenschnitt wichtiger Szenen und mit der Rede vor dem Parlament: Hier wird die gleichermaßen professionelle wie zu Herzen gehende Darbietung der Schauspieler*innen deutlich.

ZUM TRAILER 

 

Das AWO Musical Marie Juchacz

Marie Juchacz war 1919 die erste Frau in der deutschen Geschichte, die vor einem frei gewählten Deutschen Parlament eine Rede hielt. Sie kämpfte gegen die Missstände der damaligen Zeit: Armut, Ungleichbehandlung von Mann und Frau, menschenverachtende Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit. Die AWO Neckar-Odenwald hat in Kooperation mit dem Auguste-Pattberg-Gymnasium Mosbach Marie Juchacz, als Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, im vergangenen Jahr zum 100. Geburtstag der Arbeiterwohlfahrt ein ganz besonderes musikalisches Denkmal geschaffen. 

  

FRAGEN ZUR Preisverleihung?
beantwortet Ihnen gerne unsere Verbandskoordinatorin Laura Könözsi

Tel: 06291 6425-74
Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



GESCHÄFTSSTELLE:

Kapellenstraße 2
74706 Osterburken

Tel: 06291 64 25-42
Fax: 06291 64 25-49

 

Mail
Anfahrt

 

 

  

WEITERE INFOS: 

Marie Juchaz, das Musical
AWO Spielmobil 

AWO Kreisverband & Ortsvereine

AWO Mitglied werden

 

 

 

 

 

 

AKTIVITÄTEN:

Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram
Weitere Infos auch auf Youtube
AWO Metropolregion Rhein-Neckar



IMPRESSUM ►
             DATENSCHUTZ ►

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.