GESCHÄFTSSTELLE:

Kapellenstraße 2
74706 Osterburken

Tel: 06291 64 25-42
Fax: 06291 64 25-49

 

Mail
Anfahrt

 

 

 

  

EINRICHTUNGEN: 

AWO Sozialstation
AWO Wohn- und Pflegezentren 

AWO Hausgemeinschaft

AWO Senioren-Wohnanlagen

AWO Sozialpsychiatrie 

 

 

 

 

 

 

AKTIVITÄTEN:

Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram
Weitere Infos auch auf Youtube
AWO Metropolregion Rhein-Neckar
AWO Spielmobil
 
IMPRESSUM
KONTAKT

 


AWO Neckar-Odenwald


Eine Ausbildung in Pflege – attraktiv und vielfältig

 

Das neue Pflegeberufegesetz macht eine Ausbildung in Altenpflege bei der AWO Neckar-Odenwald noch attraktiver. Mit dem Ausbildungsjahr 2020 beginnt nämlich die neue, generalistische Pflegeausbildung, die viele Vorteile mit sich bringt.

Vorteil 1: Die AWO Neckar-Odenwald verbindet die Kompetenz des großen deutschen Wohlfahrtsverbandes mit regionaler Nähe. Wir sind der verlässliche Partner für mehr als 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vorteil 2: Die Praxisausbildung wird mit der neuen Pflegeausbildung vielfältiger. Neben dem Einsatz in der Altenpflege tragen Praxiseinsätze Im Krankenhaus, in der Psychiatrie, im Hospiz, in der Pädiatrie und im ambulanten Dienst zu einem umfassenden Einblick in viele Pflegebereiche bei.

Vorteil 3: Die Ausbildung ist kostenfrei. Außerdem erhalten die Auszubildenden eine gute Ausbildungsvergütung von der AWO Neckar-Odenwald.

Vorteil 4: So viel berufliche Zukunft gab es selten. Denn dank guter medizinischer Möglichkeiten werden die Menschen immer älter. Damit steigt auch die Anzahl der Menschen mit Pflegebedarf. Das bedeutet, dass Pflegefachkräfte immer einen guten Job finden.

Vorteil 5: Wo sonst hat man so große Karrierechancen? Nach der Pflegeausbildung stehen viele Weiterbildungsmöglichkeiten offen, beispielsweise in Palliativpflege, Schmerztherapie, Haus- und Familienpflege oder Pflege von Menschen mit Demenzerkrankung. Wer sich weiterqualifizieren möchte, kann sogar ein Pflegestudium abschließen.

Vorteil 6: Pflege ist jeden Tag anders und jeden Tag spannend. Gerade in der Langzeitpflege lernen die Pflegekräfte ihre Patienten gut kennen. Sie gestalten eine optimale Pflege und sorgen damit für einen würde- und freudevollen Lebensabend der Patientinnen und Patienten.

2020 gibt die AWO Neckar-Odenwald gleich fünf jungen Menschen eine Chance auf eine qualifizierte Pflegeausbildung. Die Ausbildungspraxis findet in den AWO Wohn- und Pflegezentren Osterburken und Walldürn bzw. in der AWO Hausgemeinschaft Elztal statt. Kooperationspartner für die Theorieteile ist die Augusta-Bender-Schule Mosbach.

Ansprechpartner für Nachfragen: AWO Neckar-Odenwald, Personalleiter Dieter Gronbach,

Tel: 062 91 64 25-43

 


  

Bericht vom 24.02.2020 / Dieter Gronbach

 

Weiterer Erfolg für unsere DynAWO Mosbach


Am Samstag, den 22. Februar 2020, fand das 29. Pilgerhaus Hallenfußballturnier mit Lions Club-Cup in der Sporthalle der SG Hohensachsen in Weinheim statt.

Unser AWO-Team, die DynAWO Mosbach, ging hochmotiviert und taktisch hervorragend eingestellt durch unseren Trainer Toni Stötzer an den Start. Dank einer hervorragenden kämpferischen Leistung konnten wir einen tollen 3. Platz in der Kategorie B erreichen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft und ihren Trainer, sowie einen Dank an unser Maskottchen und die mitgereisten Fans, die unsere Mannschaft lautstark unterstützt haben!


  

Bericht vom 23.03.2020 

Freie Wohlfahrtspflege
unter Rettungsschirm der Bundesregierung

Berlin, 23.03.2020 Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) begrüßt den heutigen Beschluss des Bundeskabinetts, die Arbeit ihrer gemeinnützigen Träger unter den Schutz des Corona-Rettungsschirms zu nehmen. „Das sichert die Existenz unserer Angebote und Einrichtungen, aber vor allem nützt es den Millionen Menschen, denen wir täglich Hilfe leisten“, sagt BAGFW-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. 

 
„Die rund zwei Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Freien Wohlfahrtspflege sind das Rückgrat des Sozialstaats“, unterstreicht Hasselfeldt. „Im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten sie unmittelbar im Kampf gegen das Corona-Virus. In anderen Feldern der sozialen Arbeit – etwa in der Arbeit mit wohnungslosen Menschen oder in Sozialberatungsstellen -  stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor großen Herausforderungen, um für die Klienten und Klientinnen weiter erreichbar zu sein. Ihre soziale Arbeit wird dringend gebraucht und muss in der aktuellen Krise gesichert werden.“ Die Verbände der BAGFW bringen alle Kapazitäten ein, um mit aller Kraft bei der Bewältigung der Krise  zu helfen. 
 
Durch den Schutzschirm, der noch in dieser Woche durch Bundestag und Bundesrat verabschiedet wird, ist eine Brücke gebaut und vieles positiv geregelt, um soziale Einrichtungen vor der Auflösung zu retten. Einen Bedarf zur Nachbesserung sieht die BAGFW u.a. noch im Bereich von Einrichtungen für Mutter-Kind-Kuren. An dieser Stelle müsse das Gesetz in der parlamentarischen Beratung noch ergänzt werden.  Es ist eine vernünftige Lösung, bei der jetzt alle Partner von den Ländern bis zu den Leistungsträgern mitspielen müssen. Die gemeinnützigen Einrichtungen und Hilfeangebote sind auf besondere Unterstützung angewiesen, weil sie keine großen Rücklagen bilden dürfen und daher ihre Liquidität und wirtschaftliche Existenz stärker bedroht ist als bei vielen privatwirtschaftlichen Unternehmen. „Wir hoffen, dass wir damit die Infrastruktur des Sozialstaats für die Krise und darüber hinaus sichern können“, sagt die BAGFW-Präsidentin.
 
In der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) sind die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie Deutschland und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland zusammengeschlossen.



GESCHÄFTSSTELLE:

Kapellenstraße 2
74706 Osterburken

Tel: 06291 64 25-42
Fax: 06291 64 25-49

 

Mail
Anfahrt

 

 

  

WEITERE INFOS: 

Marie Juchaz, das Musical
AWO Spielmobil 

AWO Kreisverband & Ortsvereine

AWO Mitglied werden

 

 

 

 

 

 

AKTIVITÄTEN:

Besuchen Sie uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf Instagram
Weitere Infos auch auf Youtube
AWO Metropolregion Rhein-Neckar



IMPRESSUM ►
             DATENSCHUTZ ►

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.